Sprungziele
Seiteninhalt

Präventionsbausteine


Es wurden 121 Angebote gefunden!

Programm Kinder- und Familienbildung (KiFa): Elternkurse

- für den Elternkurs gibt es 15 Module zur Auswahl mit Erziehungs- und Bildungsthemen, wie z.B. Grenzen setzen, gewaltfreie Erziehung, Familie, Gefühle, gesunde Ernährung, Bewegung, Sprache, Medien, Bildungssystem...

- Allgemein bietet das KiFa-Programm der Amanda und Erich neumayer-Stiftung verschiedene Aspekte der Elternmitwirkung, Elternbildung, Sprachentwicklung/Sprachförderung, Vernetzung von Hilfen sowie Qualifizierung von Fachkräften und Mentoren (Eltern werden als muttersprachliche Mentoren geschult).

- Weitere Informationen unter: www.kifa.de.

Gute Geheimnisse - schlechte Geheimnisse

- Prävention von sexuellem Missbrauch

- Gefühle kennen, wahrnehmen, benennen können

- angenehme und unangenehme Berührungen

- gute und schlechte Geheimnisse

- Nein sagen

- Hilfe holen

Mädchen SUCHT Junge - ein interaktives Projekt zur Suchtprävention

Interaktives Lernprojekt zur Suchtprävention mit den Themen
Rauchen/ Alkoholkonsum/ Body-Kult/ PC @ Co/ Cannabis
- Wissens - Fragestellungen, beispielhafte Aussagen und über spielerische Übungen ins Gespräch kommen
- Erfahrungen mit sich und in der Gruppe machen
- Rollenspiele

Rückenwind

- Das kriminalpädagogische Konzept Rückenwind ist ei Angebot für straffällig gewordene Kinder und Jugendliche aus dem Großraum Kehl
- Dabei unterstützen jugendliche Konfliktmanager die Teilnehmer ehrenamtlich, damit diese sich mit ihrer Tat und den Motiven auseinandersetzen und nicht wiederholt straffällig werden
- Gemeinsam mit den Konfliktmanagern wird eine Wiedergutmachung vereinbart und umgesetzt
- Die Konfliktmanager selbst werden über das DRK ausgebildet und begleitet

Zusammenarbeit mit Eltern- Bedarfsorientierte Fortbildung

Die Fortbildung untergliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil mit gut bewährten Methoden und Praxisbeispielen, die zu Ihrer Einrichtung passen; mögliche Themen:

- Reflexion der Zusammenarbeit mit Eltern

- Darstellung und Umsetzung verschiedener Methoden, Eltern zu erreichen

- Gestaltung ressourcenorientierter Prozesse der Problemlösung gemeinsam mit den Eltern

- Wege der Zusammenarbeit mit möglicherweise schwieriger erreichbaren Eltern

- Gesprächsführung in Eltern- und Krisengesprächen

Informationen über Sucht für Schülerzeitung oder Schulhomepage

Information über Sucht und Drogen erhalten und verarbeiten, z.B. für eine Schülerzeitung oder Schulhomepage

MFM (Männer für Männer)- Projekt Agenten auf dem Weg- ein positiver Start ins Leben als Mann

Mit diesem aktiven Workshop werden den Jungen die Vorgänge in ihrem Körper in einer anschaulichen Weise nahegebracht. Dieses Wissen fördert einen achtsamen Umgang mit Körper und Fruchtbarkeit. Durch die spielerische Art der Darstellung werden Ängste und Unsicherheiten abgebaut. Das MFM-Projekt versteht sich als ideale Ergänzung zum Biologieunterricht, da
hier auch die so wichtige emotionale Ebene mit einbezogen werden kann.

"Nicht mit mir!" - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

- Der Kurs soll Kindern helfen Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und sich im Notfall zur Wehr setzen zu können.

- Dazu gehört auch ein starkes Selbstbewusstsein und Kenntnisse über die eigenen Rechte und Grenzen.

"Und ich sag's!"

- Prävention von sexuellem Missbrauch

- Gefühle erkennne, wahrnehmen, benennen können

- angenehme und unangenehme Berührungen

- gute und schlechte Geheimnisse

- Nein sagen

- Hilfe holen

Schönheitsideale

Ab wann ist ein Mensch zu dick? Ab wann zu dünn? Und ab wann wird das zu hohe oder geringe Gewicht gesundheitsschädlich?
Diese Unterrichtseinheit liefert Informationen zum normalen Körpergewicht, zu Essstörungen und zu Ursachen von Übergewicht.
Außerdem wird über den Sinn und Unsinn von Diäten nachgedacht und die Jugendlichen erhalten praktische Tipps für eine ausgewogene Ernährung

Gewalt- Veranstaltungen für Jugendliche - 11 bis 15 jahre

Alternativen zu Gewalt, Rollenspiele

MEDIA PROTECT -Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

a) Prävention problematischer Bildschirmmediennutzung - Wege zu Medienmündigkeit statt Mediensucht

b) Chancen und Risiken von Zeitbegrenzungs- und Filtersoftware

c) schriftliches Fortbildungsmanual 90 Seiten

d) Materialen und Methoden für medienpädagogische Elternarbeit

Zukünftig auch unter «ECHTZEIT - Gesund groß werden im digitalen Zeitalter« zu finden.

Sexuelle Übergriffe unter Kindern- Fortbildung

- Doktorspiele, sexuelle Übergriffe erkennen

- Umgang mit beteiligten Kindern

- Elternarbeit, Sexualpädagogik, Prävention

- Fallbeispiele, Intervention

Materialkoffer zur Glücksspielsuchtprävention

Der ausleihbare Glücksspielkoffer enthält Materialien für einen Workshop mit einem interaktiven Parcours als Hauptteil, u.a. zu den Themen Glück, Gefährdungspotentiale einzelner Glücksspiele,
Gewinnwahrscheinlichkeit, Schutzfaktoren, etc.

Eltern- oder Lehrerfortbildung zum Thema Mobbing

- Begriff des Mobbings
- Folgen beim Opfer
- Interventions und Präventionsmöglichkeiten

Fortbildung Sexualpädagogik

Sexualität und Pubertät von Kindern und Jugendlichen (auch Menschen mit Behinderung) z.B:

- Pubertät,
- Jugendsexualität,
- Verhütung,
- geschlechtsbewusste Erziehung,
- Medienbotschaften und Schönheitsideale

Informationen über Sucht und Drogen für Besucher/innen von Jugendtreffs, Jugendgruppen

Informationen über Sucht und Drogen, Reflektion und Diskussion

MFM (Mädchen, Frauen, Meine Tage) - Projekt Workshop Die Zyklusshow

Positiver Start ins Leben als Frau:
Wie ein Mädchen ihren eigenen Körper erlebt, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Lebensgefühl. Deshalb ist es so wichtig, dass junge Mädchen auf die körperlichen Veränderungen
während der Pubertät vorbereitet werden. Ziel ist es, auf anschauliche, liebevolle und spannende Weise die positive Einstellung zum Körper zu fördern.

"Klein und stark"

- Stärkung der Kinder

- Unterscheiden von angenehmen und unangenehmen Gefühlen und Berührungen

- Wahrnehmung der eigenen Grenzen und Respekt vor Grenzen anderer

- Grenzen deutlich machen; Nein-Sagen; Hilfe holen

- gute und schlechte Geheimnisse

- Sensibilisierung von Bezugspersonen, sexuelle Übergriffe wahrnehmen und sich angemessen verhalten

Sexuelle Gewalt: Unwissen macht Angst -

- Was ist sexueller Missbrauch?

- Täterstrategien

- Umgang mit einer Vermutung

- Prävention

- Wie kann ich mein Kind schützen?

HIV und Aids - Informationsveranstaltungen für Schüler/innen und Jugendgruppen

- Übertragungswege von HIV, Schutzmöglichkeiten vor HIV
- Was ist HIV?
- Was ist Aids?
- Krankheitsbild, Richtiger Kondomgebrauch, Infos zum HIVAntikörper- Test, Aufgaben und Arbeitsfelder der Aids-Hilfe
- Schilderung von Lebensweg und ihrer/seiner jetzigen Situation durch Betroffene/n, Fragen an Betroffene/n

Täter-Opfer-Ausgleich (außergerichtliche Streitschlichtung für Jugendliche & Heranwachsende)

Dialogische Aufarbeitung einer Straftat mit den Zielen, die Opfer zu stärken und zu ihrem Recht zu verhelfen, sowie die Prävention weiterer Straftaten. Das freiwillige, vertrauliche und ergebnisoffene Angebot kann zu einer außergerichtlichen Streitbeilegung führen oder strafmildernd ein Gerichtsverfahren ergänzen. Beschuldigte können die Verantwortung für ihre Tat übernehmen, Geschädigte eine Wiedergutmachung in ihrem Sinne einfordern.

MEDIA PROTECT- Elternmodule

a) 40 min Input zum Thema Prävention problematischer Bildschirmmediennutzung innerhalb regulärem Klassen/Gruppen-Eternabend

b) 120 min Kinderschutz konkret für PC, Smartphone und Co. (Installation von Zeitbegrenzungs- und Filtersoftware)

c) schriftliches Materialpaket mit Medienratgeber für Eltern

d) Gutschein für telefonische Einzelberatung je ca. 45 min.

Zukünftig auch unter «ECHTZEIT - Gesund groß werden im digitalen Zeitalter« zu finden.

Sexuelle Übergriffe unter Kindern - Elternabend

- kindliche Sexualität
- Übergriffe unter Kindern
- Prävention, Aufklärung

Drogenmissbrauch

Vorstellung der handelsüblichen Drogen, physische und psychische Folgen des Missbrauchs
Seite zurück Nach oben